Neulich wurde ich von einem langjährigen Fachmann in Sachen Feuerungsbau gefragt : Herr Neuenhagen, was versteht man eigentlich unter der “ wirksamen Höhe“ beim Schornstein ?

Nun, die Frage ist nicht ungewöhnlich. Immer wieder gibt es in Fachkreisen die verschiedensten Meinungen. Aber zum Glück haben wir ja eine Norm, in unserem Fall EN 15287-1 (Nachfolgenorm der DIN 18160-1) und hier ist die wirksame Höhe wie folgt geregelt:

Die wirksame Höhe betrifft den Höhenunterschied vom Rauchgaseintritt in die Abgasanlage (Schornstein) bis zu deren Mündung (siehe nachstehende Skizze 1.1)

blog wirksame hoehe skizze1.1

Die Mißverständnisse bei den Höhendefinitionen sind verständlich, da wir drei verschiedene Definitionen im Gebrauch finden. Nachfolgend möchte ich sie benennen und erläutern.

  • Wirksame Höhe - Höhe von Rauchrohreintritt bis zur Mündung
  • Gestreckte Länge – Länge von Rauchrohreintritt bis zur Mündung (siehe Skizze 1.2)
  • Bauhöhe – Höhe von der Sohle (Rußsack) bis zur Mündung (siehe Skizze 1.3)

blog wirksame hoehe skizze1.2blog wirksame hoehe skizze1.3

Bei der gestreckten Länge ist die Strecke identisch mit der wirksamen Höhe wenn die Abgasanlage gerade ist – die gestreckte Länge ist auf jeden Fall länger als die wirksame Höhe - wenn der Schornstein verzogen oder geschleift ist (siehe nochmals Skizze 1.2).

Oft wird auch die Bauhöhe mit der gestreckten Länge verwechselt – was in Berechnungs-Programmen dann zu Schwankungen im Ergebnis führt. Ich hoffe ich konnte etwas zur Klärung beitragen und verbleibe bis zum nächsten Blog-Eintrag.

Ihr M. Riekel-Neuenhagen