Warum Beizen?

Beizen sichert die Korrosionsbeständigkeit von Werkstücken aus Edelstahl rostfrei. Nichtrostender („rostfreier“) Stahl zeichnet sich durch einen Anteil von mehr als 10,5 Prozent Chrom aus. Durch diesen hohen Chromanteil bildet sich eine schützende und dichte Passivschicht aus Chromoxid an der Werkstoffoberfläche.

Voraussetzung für die Bildung einer fehlerfreien und wirksamen Passivschicht ist eine metallisch reine Oberfläche mit ausreichend hohem Chromgehalt.

Bei Wärmebehandlungen, wie z.B. Schweißen, entstehen Zunderschichten und Anlauffarben. Diese verletzen die Passivschicht und führen zu chromarmen Zonen. Auch bei mechanischer Bearbeitung, bei der Lagerung oder beim Transport kann die Passivschicht verletzt  werden. Dadurch verliert der Werkstoff seine Korrosionsbeständigkeit.

Ein deutliches Zeichen für den Verlust der Korrosionsbeständigkeit ist das Auftreten von „Rost“. Aber auch gegenüber anderen Korrosionsformen wie Lochfraß, Spaltkorrosion und interkristalliner Korrosion wird der Werkstoff anfälliger.

Fachgerecht gebeizte Edelstahl-Oberflächen sind metallisch rein. Die Oberflächen sind frei von Zunderschichten, Anlauffarben und Fremd-Ferriten. Somit besitzen die Werkstoffe ihre volle Korrosionsbeständigkeit und haben ein dekoratives metallisches Aussehen.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!